Förderinitiative Interdisziplinäre Forschung an der TU Darmstadt

Die Förderinitiative Interdisziplinäre Forschung an der TU Darmstadt wurde vom Senat der Findungs- und Bewilligungskommission Interdisziplinäre Forschung (Kurz: "FiF-Kommission") übertragen. Die Mitglieder der FiF-Kommission werden vom Senat benannt.

Organisatorisch ist die Forschungsförderung dem Präsidium unterstellt. Die FiF -Kommission übernimmt in ausschließlicher Verantwortung die Ausschreibung, Beratung, Begutachtung und Bewilligung des Ausschreibungsverfahrens. Den Kommissionsvorsitz übernimmt der FiF-Direktor. Die Ausschreibung interner Förderungsmittel für interdisziplinäre Projekte erfolgt im Rahmen der „Förderinitiative interdisziplinäre Forschung“ im Rhythmus von 1-1,5 Jahren.

Weitere Informationen über die Organisation und Arbeitsweise des FiF können Sie sich auf den Seiten „Über das FiF“ nachlesen oder in unserem Videofilm „Das FiF stellt sich vor“ ansehen.

Ausschreibung 2024

Im Rahmen der Förderinitiative interdisziplinäre Forschung schreibt die TU Darmstadt Projektmittel für Forschungsprojekte aus. Es können auch Projekte zu IANUS-Themen eingereicht werden. Sie sollen einen interdisziplinären Beitrag zur Minderung gesellschaftlicher oder globaler Konflikte, zur Förderung oder Sicherung friedlichen Zusammenlebens leisten.

Die Förderinitiative versteht sich in erster Linie als Anschubfinanzierung für gemeinsame interdisziplinäre Forschungsprojekte, um eine Basis für sich anschließende erfolgreiche Drittmittelanträge zu legen.

Die genauen Rahmenbedingungen werden im Dezember 2023 festgelegt und sind im Anschluss auf den FiF-Webseiten einsehbar.

Die Deadline zur Einreichung der Projektskizzen wird voraussichtlich der 1. April 2024 sein.

Geförderte FiF-Projekte im Überblick

Sortiert nach Bewilligungsjahr