Kommunikation und Bewertung von Nichtwissen und unsicherem Wissen in Natur- und Ingenieurswissenschaften

Welche Rolle spielen Nichtwissen und unsicheres Wissen im Wissenschaftsdiskurs, und wie wird im Forschungsprozess sowie in Transferprozessen gegenüber nichtwissenschaftlichen Entscheidungsträgern damit umgegangen? Und wie ist damit umzugehen? Am Beispiel der Umweltwissenschaften (Fallstudie Klimawandel) wurden Erkenntnisse aus sprachwissenschaftlicher, wissenschaftsphilosophischer und umweltwissenschaftlicher Perspektive gewonnen.

Laufzeit: 06.2009 – 03.2010

Prof. Dr. Nina Janich

FB 02, Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft

Prof. Dr. Alfred Nordmann

FB 02, Instiut für Philosophie

Prof. Dr. Liselotte Schebek

FB 13, Institut IWAR