Rückkehr der Mühlen?

Historische Standorte und künftige Potenziale dezentraler Wasserkraftnutzung in Deutschland

Das Forschungsvorhaben dient zur Erarbeitung eines differenzierten Beurteilungsschemas zu realisierbaren Potenzialen und möglichen Konflikten von Kleinwasserkraftwerken. Sowohl lokale und regionale Randbedingungen als auch technologische, ökologische, ökonomische und gesellschaftliche Kriterien werden bei der Ableitung der gewonnenen Erkenntnisse zu Handlungsempfehlungen einbezogen.

Laufzeit: 03.2013 – 08.2017

Poster (01.2016)

Prof. Dr. Liselotte Schebek | FB 13, IWAR

Prof. Dr. phil. Mikael Hârd | FB 02, Institut für Geschichte

Konferenzveröffentlichung

Rückkehr der Mühlen? Historische Standorte und künftige Potenziale dezentraler Wasserkraftnutzung in Deutschland In: 1. Tag der Interdisziplinarität, Forum für interdisziplinäre Forschung, Darmstadt, 28. Januar 2016