FiF-Workshop 2012 Knowledge Discovery (UKP Lab – DIPF)

Intelligente Recherche in Fachliteratur für die Bildungsforschung

02.08.2012 | Erster Workshop zum Thema Bildungsinformatik

Das DIPF und der Fachbereich Informatik der TU Darmstadt beabsichtigen ein gemeinsames Forschungsvorhaben „Knowledge Discovery in Scientific Literature“.

Die wissenschaftliche Fachliteratur ist in immer stärkerem Umfang ubiquitär im Web verfügbar. Die Leitvision des Vorhabens „Knowledge Discovery in Scientific Literature“ ist deshalb die intelligente Identifikation und Analyse von Strukturen und Trends in wissenschaftlichen Texten auf allen Skalen, die dann ganz neue, ungeahnte Formen der wissenschaftlichen Recherche im Web ermöglichen. Basis sind die Volltexte der Publikationen und ihre vielfältige Vernetzung über Zitierungen, Autorenstrukturen sowie das intelligent aus den Texten zu extrahierende sprachliche und semantische Wissen.

Bild: Rainer Sturm, www.pixelio.de

Dies erfordert die Erforschung innovativer Informatikmethoden, beispielsweise zur Inhaltserschließung, zur Wissensentdeckung und zur Wissensaufbereitung. Damit wird das in der wissenschaftlichen Literatur vorhandene implizite Wissen erschlossen und nutzbar gemacht. Der Fokus wird auf Publikationen aus dem Bereich Bildungsforschung liegen. Exzellente Grundlagenforschung soll dabei Grundlagen für exzellente Dienstleistungen für Bildungsforscher_innen schaffen, die von intelligenten Mehrwertdiensten profitieren können.

Um die Bedarfe der Anwenderinnen und Anwender im engen Dialog mit Informatik-Forschenden zu ermitteln und eine gemeinsame innovative Vision zu entwickeln, möchten wir Sie gerne in Kooperation mit dem Forum interdisziplinäre Forschung (FiF) der TU Darmstadt zu einem eintägigen Workshop einladen. Der Workshop soll u.a. ein besseres Verständnis zwischen Informatikerinnen sowie Informatikern und Bildungsforscherinnen sowie Bildungsforschern (bzw. Erziehungswissenschaftlerinnen sowie Erziehungswissenschaftlern) aufbauen und nachhaltig fördern, um damit die zielgerichtete interdisziplinäre Forschung zu stärken.

Programm des Workshops

Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung: Alexander Botte, Judith Dirk, Frank Goldhammer, Carolin Hahnel, Julia Kreusch, Renate Martini, Daniela Oehlke, Marc Rittberger

TU Darmstadt / Fachbereich Psychologie: Augustin Kelava

TU Darmstadt / Forum interdisziplinäre Forschung: Andreas Gelhard, Heike Krebs, Mariam Serbob Sarkis, Serhan Uysal

TU Darmstadt / Ubiquitous Knowledge Processing (UKP Lab): Chris Biemann, Judith Eckle-Kohler, Johannes Fürnkranz, Iryna Gurevych, Wolfgang Stille, Karsten Weihe, Torsten Zesch

Universität Bremen: Norbert Ricken

Impressionen