FiF-Workshop 2010 Privatheit versus Fortschritt

Wie schutzbedürftig sind biometrische, medizinische und genetische Daten?

Am 1.11.2010 handelt es sich um eine gemeinsame Veranstaltung der Technischen Universität Darmstadt, Institute für Computational Biology (Prof. Hamacher), Security Engineering (Prof. Katzenbeisser) und Rechtswissenschaft, der Darmstädter Juristischen Gesellschaft, des Forums interdisziplinäre Forschung, sowie des Center for Advanced Security Research Darmstadt.

Wir glauben, dass dieses Thema, das mit den Stichworten „Gesundheitskarte“, „Elektronische Patientenakte“, „ELENA“, „Genomanalyse“, „DNA-Fingerabdruck“ oder personalisierte Medizin„ und anderer “personenbezogener Daten" auch die Tagespresse regelmäßig bereichert, breiter diskutiert und möglichst aus technischer, naturwissenschaftlicher, juristischer und ethisch/philosophischer Sicht beleuchtet werden sollte.

Geplant sind zwei Vorträge und eine Panel-Diskussion.