FiF-Forum 2010 Wissenswertes Nichtwissen?

Nichtwissenskommunikation in den Wissenschaften – Nur Wissen ist wissenswert?

Montag, 13.12.2010 von 18:30-20:30 Uhr im karo 5, Karolinenplatz 5

Forschung ist dem Erfolg verpflichtet und im Wettstreit um Exzellenz werden allenthalben Durchbrüche verzeichnet. Hier wurde ein wichtiger Zellmechanismus entschlüsselt, dort der Nachweis erbracht, dass etwas im Prinzip funktionieren kann, und überall entwickeln sich neue Fertigkeiten zur Beherrschung komplexer Phänomene.

In dieser Welt darf Nichtwissen nur kontrolliert aufblitzen, etwa um weitere Forschung zu motivieren. Dass das Eingeständnis von Nichtwissen sogar schaden kann, bezeugen Klimaforschung und Umweltwissenschaft, für die der Umgang mit Nichtwissen ein Dauerthema ist.

Auf dem Weg von Labor und Fachzeitschrift in die Öffentlichkeit nehmen Zuversicht und Zukunftsversprechen oft so stark zu, dass es den beteiligten Forscher_innen peinlich ist. Umgekehrt gibt es ein öffentliches Interesse an offener Nichtwissenskommunikation – auch damit die Risiskogesellschaft den Umgang mit unvermeidlichem Nichtwissen lernen kann.

Drei Impulsreferate aus der Praxis stießen die Diskussion an.

Referenten

Prof. Dr. Wolfgang Seiler | ehem. Direktor des Instituts für Meteorologie und Klimaforschung, Garmisch-Partenkirchen

Karl-Heinz Karisch | Ressortleiter Wissen und Bildung, Frankfurter Rundschau

Jörg Feuck | Leiter Corporate Communications, TU Darmstadt

Informationsflyer zur Veranstaltung

Förderinitiative Interdisziplinäre Forschung

Wissenschaft im Dialog: Forum Wissenschaftskommunikation 30.11. – 02.12.2009 in Berlin