Netzwerk Lehr-Lernforschung

Netzwerk Lehr-Lernforschung an der TU Darmstadt

Flyer

Workshop zu Möglichkeiten und Grenzen & Weiteren Konkretisierung

Als ein zentrales Ziel der vom Zentrum für Lehrerbildung (ZfL) eingerichteten AG Wettbewerbe in der Lehrerbildung wurde das Aufbauen einer für die TU Darmstadt geeigneten Struktur (z.B. eines interdisziplinären Zentrums, eines Netzwerks, einer Forschergruppe) definiert, mit der fachbereichsübergreifend Lehr- Lernforschung initiiert und koordiniert werden kann.

Mit Hilfe dieser Struktur sollen sowohl eine forschungsorientierte Fachdidaktik in den an der Lehrerbildung beteiligten Fachbereichen personell gestützt und ausgebaut werden, als auch hochschuldidaktische Forschungsfragen in allen Studiengängen in Kooperation mit der Hochschuldidaktischen Arbeitsstelle (HDA) sowie dem Forum interdisziplinäre Foschung (FiF) bearbeitet werden können.

Bildungswissenschaftliche Expertise soll in dieser Struktur mit fachlicher verknüpft werden, um forschungsorientierte fachdidaktische Expertise weiter anzureichern und damit die berufsbezogene domänenspezifische Lehre für die Lehramtsstudiengänge sowie die hochschulische Lehre insgesamt zu stärken.

Mit Unterstützung des Forums interdisziplinäre Forschung (FiF) wird von der AG Wettbewerbe in der Lehrerbildung im SoSe 2013 ein Workshop organisiert.

Ziel dieses Workshops, zu dem auch Expert_innen aus anderen Einrichtungen für Lehr-Lernforschung eingeladen werden, ist, eine für die TU Darmstadt passende Struktur und Organisationsform zu diskutieren und zu konkretisieren.

Die eingeladenen Expert_innen stellen jeweils ihre Einrichtungen, deren Ziele und Forschungsprofile, Arbeitsinhalte, Organisations- und Kommunikationsformen, Kooperationen, Finanzierungsmodelle und Umsetzungserfahrungen vor. Zur Spezifizierung des Themenbereichs werden die Erwartungen der potenziellen Akteur_innen aus der TU Darmstadt an die neue Struktur, deren Ziele und Inhalte sowie Vorstellungen über deren mögliche Arbeitsformen erfragt und am Ende des Workshops gebündelt und dokumentiert.

Neben dem Kennenlernen bereits existierender Zentren für Lehr-Lernforschung als Orientierung für die geplante Struktur, sollen Erwartungen und Vorstellungen der potenziellen Akteur_innen im Netzwerk Lehr-Lernforschung vor dem Hintergrund der Informationen und Erfahrungen der Expert_innen präzisiert, gemeinsam diskutiert und schließlich soweit fokussiert werden, dass ein konsensfähiges Strukturkonzept vorgelegt werden kann. Dieses Strukturkonzept soll mit dem Präsidium diskutiert und bzgl. seiner schrittweisen Umsetzung auch unabhängig von Wettbewerben in der Lehrerbildung geprüft werden.

Der Workshop fand am Samstag, den 08.06.2013 von 9:00 -17:00 Uhr im Seminarraum des Maschinenhauses S1 05/24, Magdalenenstraße 12 (Campus TUD, Stadtmitte) statt.

Programmheft

Fragenkatalog zum Workshop:

Welche zentralen Ziele sollte eine neue Struktur (Netzwerk, Zentrum, etc.) für Lehr-Lern-Forschung an der TUD verfolgen (ausschließlich Lehrerbildung, darüber hinausgehende Ziele, etc.)?

Welches sind aus Ihrer Perspektive wichtige Inhalte und Fragestellungen, die im Rahmen dieser Struktur für Lehr-Lern-Forschung bearbeitet werden sollten/könnten?

Welche Erwartungen haben Sie persönlich an die geplante Struktur für Lehr-Lern-Forschung?

Welche Arbeitsformen wären innerhalb dieser geplanten Struktur insgesamt anzustreben?

Welche Arbeitsformen wären aus Ihrer persönlichen Situation an der TUD heraus maximal realisierbar, d. h. in welcher Form könnten Sie sich eine Beteiligung vorstellen?

Gibt es aus Ihrer Perspektive weitere Aspekte, die in diesen Fragen nicht angesprochen sind?

Eindrücke vom Workshop zu Lehr Lernforschung (08.06.2013)